Wir bekommen das Lions-Quest-Qualitätssiegel

An der Bertha-von-Suttner-Realschule wird sehr viel Wert auf ein gutes, harmonisches und freundliches Zusammenleben gelegt. Im täglichen Miteinander ist der respektvolle Umgang genauso zu lernen wie die Stärkung des Selbstvertrauens zu fördern.
In den wöchentlichen Verfügungsstunden der Jahrgänge 5 bis 7 und an einem jährlichen Projekttag für alle Jahrgänge erarbeiten sich unsere Schülerinnen und Schüler gemäß den spiralförmigen Bausteinen von Lions Quest „Erwachsen werden“ das notwendige Rüstzeug, um Schwierigkeiten im Leben zu meistern und aus ihnen gestärkt hervorzugehen sowie den Verlockungen von Suchtmitteln zu widerstehen. Sehr viele in diesen Bereichen besonders fortgebildete Lehrkräfte unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler dabei.

Zusätzlich zu unserem Curriculum „Soziales Lernen nach Lions Quest“ arbeiten wir mit den Organisationen „Arbeitskreis Drogenhilfe e. V.“ im Bereich der Suchtprävention (SpidS – Projekt in Jahrgang 8) und mit der Organisation „ComPASS – ich kenn´ mich aus im Netz“ im Bereich Internetgefahren und Cybermobbing (Projekt in Jahrgang 7) zusammen.

Mit unserem Gewaltpräventionskonzept und unserer Schülermediation treten wir allen Formen von Gewalt entschlossen entgegen.

Für unsere erfolgreiche Arbeit wurden wir am 04.12.2014 mit dem Lions-Quest-Qualitätssiegel ausgezeichnet!