Der Förderverein (FFV) sucht Unterstützer

Immer ein Gewinn: FFV-Bockballturnier
Der Förderverein unserer Schule möchte sich an dieser Stelle mit seinem neuen Flyer vorstellen und für die Mitarbeit werben.

Info-Abend für Grundschul-Eltern am 06.03.2018

Besucht Ihr Kind die vierte Klasse? Wo geht es nach der Grundschulzeit hin? Was macht das Schulleben  der "Bertha" aus? Wie ist das Arbeiten an einer Realschule?

Für interessierte Eltern der jetzigen Viertklässler bietet unsere Schule einen Info-Abend an, auf dem Sie mit Ihren Fragen willkommen sind!
Beginn: 19:30 Uhr


Bertha in Aktion: Tag der offenen Tür am 12.03.2018

Unter dem Motto "Bertha in Aktion" möchte sich die Schule allen interessierten Grundschülern und deren Eltern gerne am 12.03.2018 vorstellen.
In der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr stehen unsere Türen weit offen, zukünftige Mitschüler und Lehrkräfte freuen darauf, euch und Ihnen die Schule zu zeigen!

Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

Weihnachten in Osnabrück
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern, der ganzen Schulgemeinde und allen Unterstützern der Bertha-von-Suttner-Realschule Osnabrück ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Finden Sie Zeit für Familie und Freunde, aber vielleicht auch für Fremde und Unbekannte.
Wir würden uns freuen, Sie als Leser auch im nächsten Jahr auf dieser Seite weiter informieren zu dürfen und wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Ihre Homepage-Redaktion der
Bertha-von-Suttner-Realschule Osnabrück


Schulküche wird zur Weihnachtsbäckerei

Bertha isst gut!
Am vergangenen Donnerstag stimmte sich die Klasse 7c auf die Weihnachtszeit ein. Unsere großzügige Lehrküche wurde zu einer "Weihnachtsbäckerei" umfunktioniert. Mit viel Eifer und Freude wurde Teig geknetet, ausgestochen, abgebacken und schlussendlich liebevoll verziert. Die Schüler stellten verschiedene Sorten Plätzchen her, u.a. Spritzgebäck und Vanillie-Kipferl, besonders gut kam aber das bunt verzierte Buttergebäck an. Bei der abschließenden Verköstigung waren sich alle einig, so eine "leckere Aktion" im nächsten Advent wieder zu unternehmen.
(Text / Fotos:FI)

Chemieklassen des 8.Jahrgangs besichtigen die Georgsmarienhütte

 Kl. 8a mit Hr. Fißmeyer u. Hr. Cordes
Wir, die Klasse 8A, durften am 27.11.17 das Stahlwerk-Georgsmarienhütte besuchen. Bevor die Führung los ging, bekamen wir eine kurze Einweisung und mussten einen Helm, eine Schutzbrille, und Schutzkleidung anziehen! Außerdem bekamen wir Ohrstöpsel, die wir benutzen konnten, wenn es lauter wurde. Als alle angezogen waren, ging es dann auch schon los. Das Gelände war riesengroß. Es war für uns unvorstellbar, dass sich dort jemand zurechtfindet. Wir haben einiges zu Gesicht bekommen. Besonders beeindruckend war der Lichtbogenofen, in dem Altmetall eingeschmolzen wird, wobei Temperaturen von über 1000 °C erreicht werden. Das flüssige Metall floss hellgelb leuchtend an uns vorbei.

Abschließend bekamen wir noch einen Einblick in die Stahlproduktion.

Trotz des schlechtem Wetters war es sehr interessant, dass Thema nicht nur durch Filme und Bücher zu sehen, sondern auch einmal in echt. Alles in einem betrachtet war es ein sehr lehrreicher Tag.


Von Chiara Schulte 8A

Gesundheitstag an der Bertha- Gesund mit allen Sinnen

Plakat der 7a zum Thema "Rauchen"
Am Freitag, den 24.11.2017, nahm die ganze Schule am diesjährigen Gesundheitstag teil. Dabei wurden in den unterschiedlichen Jahrgängen und Klassen für die Altersgruppe gesundheitsrelevante Themen behandelt.

Aber nicht nur der Geist wurde über gesundheitliche Themen aufgeklärt, auch das Gefühl und die Kreativität wurden angesprochen. So gestaltete die Klasse 7a  ein Plakat zum Thema "Rauchen". In anderen Jahrgängen wurden gesunde Müslis zubereitet, alkoholfreie Softdrinks gemixt oder Bewegung rückte als gesundheitsfördernde Maßnahme in den Mittelpunkt. Eine Klasse lernte asiatische Entspannungs- und Yogatechniken kennen, eine andere besuchte eine Beratungsstelle zur Suchtprävention.

Die Koordinatorin des Gesundheitstages, Frau Wohlberedt, war von diesem Engagement sichtlich begeistert. "Man muss die Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit immer wieder in den Fokus nehmen. Das ist hier voll und ganz gelungen!"

(Text: HM, Foto: BE)